UVC Klärer

Außenfilter für Aquarium – Außenfilter mit UV Lampe

Es gibt Außenfilter die eine UV Lampe verbaut haben. Man hat die Möglichkeit ein separates Gerät zu kaufen, oder aber einen integrierten UVC-Klärer. Sinn dieser Geräte ist mit einer UV Lampe auf das vorbeifließende Wasser zu strahlen und dadurch die darin befindenden Krankheitserreger und Schwebealgen abzutöten. Der Nachteil ist allerdings, dass diese Klärer mit einem Nitritanstieg in Verbindung gebracht wurden.
Fazit: Es kann natürlich nicht Sinn einer Maßnahme sein ein Problem zu lösen und gleichzeitig für ein neues zu sorgen (Nitritanstieg), aber punktuell zur Bekämpfung von Krankheiten kann der UVC-Klärer durchaus eingesetzt werden. Dabei sollte man aber im Hinterkopf behalten dass dabei immer nur die Symptome, nicht aber die Ursache bekämpft wird.

 

Vorteile:

  • wirksame Bekämpfung von Krankheitserregern und Schwebealgen,…

Nachteile:

  • Nitritanstieg

Vorfilter

Außenfilter – Vorfilter

Ein Vorfilter ist ein Filter der beim Außenfilter vor dem Ansaugstutzen, also im Aquarium, angebracht wird. Er soll den gröbsten Schmutz abhalten, bevor er in den Hauptfilter gelangt, um die Reinigungsintervalle des Außenfilters zu verlängern. Dadurch dass nicht so viel Schmutz in den Außenfilter gelangt, bleibt dieser für eine längere Zeit sauber. Auf der anderen Seite heißt das allerdings, dass man den Vorfilter regelmäßig reinigen muss. Mit einmal alle zwei Wochen sollte man sich anfreunden können. Im Vorfilter sind wenige Filtermedien angebracht die hauptsächlich mechanisch, aber auch leicht biologisch arbeiten. Man könnte ihn mit einem kleinen Innenfilter vergleichen, der vor den Außenfilter geschaltet ist.
Manche Außenfilter haben von Haus aus einen internen Vorfilter, also einen Vorfilter im Gerät. Dieser ist dann meist ganz oben am Deckel, damit man ihn schnell entfernen und säubern kann. Ist der Vorfilter allerdings ganz unten im Außenfilter, stellt sich die Frage ob er sich dann wirklich als Arbeitserleichternd erweist. Bei allen Außenfiltern von EHEIM die eine Vorfilterfunktion integriert haben, befindet sich diese am Pumpendeckel in einer Filterwanne.
Der Vorfilter im Becken sorgt für eine große Ansaugfläche und weniger Ansaugströmung. Das verringert die Gefahr für kleinere- oder Jungfische angesaugt zu werden. Da die Saugkraft am oberen Ende des Außenfilters stärker ist, setzt sich der obere Teil des Filters schneller zu. Deshalb können sie nach dem Reinigen darauf achten die Filtermedien zu vertauschen, um somit ihre Lebenserwartung anzugleichen und zu verlängern.
Ein Nachteil ist allerdings dass der Vorfilter wieder Platz im Aquarium nimmt, den sie ja durch die Entscheidung für einen Außenfilter gewonnen haben. Natürlich ist dieser Platzverlust sehr gering und sie müssen entscheiden ob er es Wert ist.
Fazit: Wer mit dem Platzverlust im Aquarium einverstanden ist und keinen Vorfilter am Pumpendeckel des Außenfilters hat und mit der zweiwöchentlichen Reinigung einverstanden ist, der kann zum Vorfilter im Becken greifen.
Reinigung: Einfach den Außenfilter ausschalten, den Vorfilter entweder aus dem Becken oder dem Außenfiltergehäuse entnehmen und unter kaltem bis lauwarmem Wasser abspülen.

Hang on Filter

Aquarium Außenfilter – Hang on Filter

Wenn man sich auch bei Aquarien die kleiner als 60 Liter sind für einen Außenfilter entscheidet, kann man einen Hang on Filter in Betracht ziehen. Dieser Filter wird direkt in der Scheibe eingehängt und nur der Ausströmer und Ansaugstutzen befindet sich im Becken. Der Filter dagegen hängt außen an der Scheibe. Der Vorteil dieses Außenfilters ist natürlich die Platzersparnis im Aquarium und dass weder eine Verstaumöglichkeit benötigt wird, noch störende Schläuche versteckt werden müssen. Allerdings ist dieser Filter nichts für Springfreudige Fische, da er eigentlich nur für offene Aquarien geeignet ist. Bei geschlossenen bleibt zwangsläufig ein kleiner Spalt des Aquariendeckels geöffnet. Ich erlaube mir hier eine kleine Geschichte aus der kurzen Aquarianer Laufbahn meines Bruders zu erzählen. Er hatte zwar keinen Hang on Filter, aber durch eine ungünstige Konstruktion einen leicht geöffneten Deckel. Während er des Nachts in seinem Bett schlummerte, beschlossen seine Garnelen sich zu befreien und die Beengtheit des Beckens aufzugeben. Über die Schläuche gelangten sie in die vermeintliche Freiheit und als mein Bruder erwachte, fand er sich umgeben von vertrockneten Garnelen. Diese Geschichte sollte uns lehren unsere Aquarienbewohner genau zu kennen und zu wissen ob ein geöffneter Deckel ein Problem ist oder nicht. Sollte es sich als kein Problem erweisen ist der Hang on Filter eine gute Entscheidung. Er verrichtet seine Arbeit tadellos, braucht wenig Strom und ist günstig in der Anschaffung.

 

Vorteile:

  • Platzersparnis im Aquarium
  • keine Schläuche, kein Unterschrank

Nachteile:

  • nur für offene Aquarien
  • nur für kleine Aquarien

Hang on Filter

Außenfilter mit elektronischer Regelung

Außenfilter Aquarium – Außenfilter mit elektronischer Regelung

Außenfilter mit einer elektronischen Regelung arbeiten zuverlässig wie normale Außenfilter und bieten zusätzlich noch einige Besonderheiten. Man kann sie direkt am Gehäuse einstellen oder über den PC.

-Man hat die Möglichkeit die Durchflussmenge des Filters einzustellen, also mit welcher Pumpleistung der Außenfilter arbeitet. Das ist insoweit interessant, da verschiedene Aquarienbewohner und Pflanzen auch entsprechend weniger oder mehr Wasserumwälzung benötigen. So kann man unter Umständen sehr viel Strom sparen.

-Damit der Durchfluss konstant bleibt gibt es eine elektronische Nachregelung. Setzt Verschmutzung dem Filter zunehmend zu und das Wasser kommt nicht mehr so gut durch die Filtermedien, regelt der elektronische Außenfilter auf den gewünschten Wert der Durchflussmenge nach und hält die Leistung bei. Das ist natürlich kein Ersatz für die Reinigung des Außenfilters!

-Der Service Indicator zeigt an, in welcher Zeitspanne die nächste Reinigung des Filters ansteht. Diese Spanne ist allerdings sehr grob gehalten.

-Mit einer anderen Funktion wird Luft die sich im Filter befindet und sonst für ein brummen oder rattern sorgen würde, aus dem Gehäuse gedrückt. Dadurch laufen diese Filter sehr geräuscharm.

-Beim Bio Modus kann man verschiedene Rhythmus Intervalle für verschiedene Durchflussmengen programmieren.

-Man hat auch die Möglichkeit den Durchfluss alle paar Sekunden zu erhöhen und wieder zu senken. Dadurch kann man etwas Leben ins Aquarium bringen.

-Zum Schluss sollte man noch erwähnen, dass diese Außenfilter sich selbst überwachen und Fehler anzeigen und versuchen sie selbst zu beheben.

Fazit: Außenfilter mit elektronischer Regelung bieten einige nützliche Funktionen, wer darin einen Nutzen sieht und den erhöhten Preis als gerechtfertigt erachtet kann hier bedenkenlos Zuschlagen.

Außenfilter mit elektronischer Regelung

Thermofilter

Thermofilter – Außenfilter mit HeizungThermofilter

Ein Thermofilter ist ein Außenfilter mit einer integrierten Heizung ausschließlich für Süßwasseraquarien. Die Temperatur lässt sich über ein separates Steuergerät regeln. Dadurch kann der Thermo Außenfilter das Wasser sowohl filtern, als auch erwärmen.
Die interne Heizung erwärmt das vorbei fließende Wasser auf die eingestellte Temperatur, welches dann im Aquarienwasser verteilt wird. Leider kostet es mehr die Geräte als Thermofilter kombiniert zu kaufen, als getrennt. Dafür kann man allerdings den Heizstab aus dem Becken nehmen und so für noch mehr Platz und Gestaltungsmöglichkeiten sorgen. Ein weiterer Vorteil, daran dass kein Heizelement mehr im Becken ist, ist dass damit auch sämtlicher Strom aus dem Becken verbannt wird. Sollte allerdings ein weitreichender Defekt am Thermofilter auftreten, kann es natürlich sein, dass die komplette Technik des Aquariums still steht. Keine Filterung und keine Heizung mehr. Das bedeutet dann einen zusätzlichen Stressor in einer ohnehin schon stressigen Situation.

Vorteile:

  • Man kann den Heizstab aus dem Becken entfernen und erhält so noch mehr Platz und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Kein Strom im Aquarium
  • Das warme Wasser wird im ganzen Aquarium verteilt

Nachteile:

  • Der Thermofilter ist in der Anschaffung teurer, als Außenfilter und Heizstab getrennt zu kaufen
  • Nur für Süßwasseraquarien
  • Sollte ein Defekt am Gerät auftretet steht fast die komplette Technik im Aquarium still. Das heißt weder Filterung, noch Heizung.

Außenfilter mit integriertem Heizelement sind nicht für Salzwasseraquarien geeignet!

Fazit: Sollten sie einen Außenfilter für ein Süßwasseraquarium suchen, in ihrem Becken so viel Platz wie möglich haben möchten und ihnen das Risiko eines Totalausfalls nicht zu groß erscheint, ist der Thermofilter sicherlich eine Überlegung wert. (Es gibt EHEIM Außenfilter als Thermofilter)